Unser Vereinsleben besteht aus zahlreichen Fixpunkten, die auf eine lange Tradition zurückblicken können. Jahr für Jahr wiederholen sich verschiedene Aktivitäten am Eichenhof.

Arbeitseinsätze im Frühjahr und Herbst

Jeweils eine Woche vor den zwei großen Turnieren - das Dressurturnier im Frühjahr und das Vielseitigkeitsturnier im Herbst -  treffen sich viele freiwillige Helfer und erledigen diverse Aufräumungsarbeiten. Es wird gemeinsam gejätet, geputzt, gemalt, das Wirtschaftszelt aufgestellt und vieles mehr für die Gäste, Teilnehmer und ihre Pferde vorbereitet. Eine gemeinsame Jause belohnt an diesem Tag alle helfenden Hände.

 

Auch während der Tage vor den Turnieren wird der Eichenhof auf Vordermann gebracht. An allen Ecken werden die Vorbereitungen abgeschlossen. Es herrscht eine rege Betriebsamkeit und die Spannung steigt. Haben wir alles? Spielt das Wetter mit? Was ist noch zu tun?

Das Dressurturnier im Frühjahr

Das Vielseitigkeitsturnier im Herbst

Der erste organisierte Geländeritt und die Wurzeln dieser Veranstaltung reichen weit zurück: Im Oktober 1985 veranstaltet der Eichenhof zum ersten Mal dieses Turnier. 1989 wird nach langer Pause in Vorarlberg auf dem Eichenhof wieder eine Landesmeisterschaft in der Vielseitigkeit durchgeführt. Im Laufe der Jahre wird dieses Turnier zum fixen Bestandteil in der Reiterwelt im In- und Ausland. Besonderen Dank gilt hier sicher der Familie Danner und den damaligen Vereinsmitgliedern. Das Turnier wurde mit der Zeit größer und größer, die Vorbereitung und Durchführung perfekter und perfekter . . . 

Heute kann der Verein auf viele Erfahrungen zurückblicken und auf der nächsten Jahreshauptversammlung mit gutem Gewissen beschließen:

 

Auf ein Neues!

Vielseitigkeits-, Spring- und  Dressurkurse

Vereinsausflüge

Vereinsmeisterschaft

Seit 1991 ist die Vereinsmeisterschaft ein fixer Bestandteilen in Form eines TREC. Im Herbst organisiert Hannes Danner die Vereinsmeisterschaft mit Gästeklasse. Die Erwachsenen und Gäste starten in der Allgemeinen Klasse. Hier muss zu erst die Route der Geländestrecke auf den Plan übertragen werden. Dann geht es los: Posten gefunden? Zeit eingehalten? Auf jeden Fall ist diese Veranstaltung Jahr für Jahr eine Herausforderung! Nach der Geländestrecke gibt es eine Gangprobe. Nachdem sich Pferd und Reiter gestärkt haben, muss ein Geschicklichkeitsparcours absolviert werden.

 

Auch die Jugendlichen messen ihr Können. In drei Kategorien (ohne Reiterpass, mit Reiterpass oder mit Reiternadel) müssen die Kinder die Dressuraufgabe absolvieren und danach einen Geschicklichkeitsparcours bewältigen. 

 

 

Amtierende Vereinsmeisterinnen 2017:

 

Jugend:

  • Ohne Reiterpass: Anna Lena Konzett
  • Mit Reiterpass:  Hannah Kosmatsch
  • Mit Reiternadel: Madeleine Freuis

 Allgemeine Klasse:

 

Madeleine Simma ist unsere neue Vereinsmeisterin.

 

Gratulation den Siegern der jeweiligen Klassen, aber auch allen TeilnehmerInnen!

Weitere Fotos

Download
Liste der VereinsmeisterInnen
VereinsmeisterIn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.6 KB

Nachwuchsarbeit

Zwei Mal im Jahr können die Reitschüler zur Prüfung für den Reiterpass bzw. die Reiternadel antreten. Dank der guten Vorbereitung sowohl im Reiten als auch in der Theorie bestehen meist alle Teilnehmer die Prüfung. Hier leisten nicht nur unsere Reitlehrer - Elisabeth Monz und Johannes Danner - hervorragende Arbeit, an dieser Stelle muss auch die zuverlässige und sichere Arbeit der Clubpferde hervorgehoben werden. 

 

Für die Kinder ist sicher die Durchführung der Kinderreitcamps im Sommer eine große Bereicherung und eine Möglichkeit, Fortschritte zu erzielen. Eine Woche verbringen die Teilnehmer bei Vollpension mit Übernachtungsmöglichkeit im Heustadel auf dem Hof. Neben den Reitstunden in der Halle, auf den Außenplätzen und einem Geländeritt ist auch für Unterhaltung in der Freizeit gesorgt.

 

Den fortgeschrittenen Reiterinnen wird die Teilnahme an diversen Turnieren ermöglicht. Sie haben dadurch die Möglichkeit, die Lizenz zu erhalten. Viele tolle Leistungen können hier Jahr für Jahr genannt  werden. Guter Reitunterricht vor allem aber leistungsstarke Pferde sind dafür die Voraussetzung.

 

Ein besonderes Event ist die letzte Veranstaltung im Jahr: die Weihnachtsfeier. Hier zeigen die Reitschüler vor zahlreichem Publikum ihr Können. 

 

Weihnachtsfeier

Jedes Jahr organisieren Elisabeth Monz und ihr Team eine Weihnachtsfeier. Eine schöne Weihnachtsgeschichte und stimmige Musik begleitet dabei die Vorführung der Kinderquadrillen. Eltern, Verwandte und Freunde können die Kids auf dem Rücken der Pferde bewundern.

 

2017 schneite es heftig, doch niemand ließ sich die gute Laune verderben. Tapfer warteten die Kinder mit den Pferden auf ihren Auftritt in der Halle. Bei Kuchen, Keksen, Glühmost und heißem Tee ließen wir die Weihnachtsfeier im neuen Vereinsstüberl ausklingen und die Kälte war schnell wieder vergessen.